Humanmedizin in Königgrätz (Tschechien) studieren

Im Nordosten von Tschechien, am Oberlauf der Elbe, liegt Hradec Kralove oder auch Königgrätz. Das tschechische Städtchen hat 93.000 Einwohner und einen wunderschönen, mittelalterlichen Stadtkern. Mittendrin befindet sich ein Ableger der Karls-Universität, der ältesten Universität Mitteleuropas, die ihren Hauptsitz in Prag hat. In Königgrätz bietet sie ein sechsjähriges Humanmedizinstudium an. Hier können deutsche Schüler, auch ohne ein herausragendes Abitur zu haben, ein Medizinstudium beginnen.

Aufbau

Das Studium ist auf sechs Studienjahre ausgelegt. In den ersten zwei Jahren wird grundlegendes, theoretisches Wissen in Fächern, wie Mikrobiologie, Anatomie und Histologie vermittelt. In den Jahren Drei, Vier und Fünf werden die Studenten auf das praktische Arbeiten in der Klinik vorbereitet. Im letzten Jahr erfolgt der Praxis-Teil des Studiums und die Studenten lernen "direkt" am Patienten.

DSC 6760 HradecKralo

Voraussetzungen

Für das Studium wird ein studienberechtigender Schulabschluss, wie das Abitur, vorausgesetzt. Zudem muss ein Test in den Fächern Biologie, Chemie und Physik und ein Kurz-Interview absolviert werden. Der Test wird nicht nur in Königgrätz, sondern auch in vielen anderen Städten der EU angeboten. 

Zulassungsvoraussetzungen: studienberechtigender Schulabschluss z. B. Abitur, Aufnahmetest in Biologie, Chemie, Physik/ Mathematik, Kurz-Interview
Bewerbungsfrist: Anfang Mai für Studienbeginn im September
Dauer: 12 Semester 
Gebühren: ca. 12.000 Euro pro Jahr (abgerechnet wird mit 310.000 tschechische Kronen pro Jahr)
Unterrichtssprache: Englisch
Abschluss: MUDr. (Medicinae Universae Doctor) equivalent zu M.D. - Doctor of Medicine
Hochschule: Karls-Universität in Königgrätz (Tschechien)