Humanmedizin international ohne NC

Es gibt viele Gründe für ein Studium der Humanmedizin im Ausland. Oft ist der hohe deutsche NC ausschlaggebend für eine erste Beschäftigung mit dem Thema. Doch natürlich profitieren Studenten internationaler Humanmedizin-Studiengänge auf vielfältige Weise und zwar durch

  • das Studieren mit Kommilitonen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen,
  • Englisch als Studiensprache,
  • die Möglichkeit, später in einer Fremdsprache zu praktizieren,
  • einen europaweit anerkannten Abschluss und und und...

Aufnahmetest statt NC

An tschechischen und slowakischen Universitäten werden Studienplätze nicht von den Ergebnissen des Abiturs abhängig gemacht, sondern vom Bestehen eines universitären Aufnahmetests in Chemie und Biologie bzw. Chemie, Biologie, Mathe und Physik. Das gilt auch für die internationalen Medizinstudiengänge in Košice und Königgrätz.

Hier finden Sie mehr zu den genannten Aufnahmetests auf dieser Webseite

 

Nächste Webinare zum Thema: "Medizinstudium im Ausland"

Der Weg zum Studium in Košice oder Königgrätz

Wie kommt man als Bewerber an einen Studienplatz an einer dieser beiden Universitäten?

    1. Kostenfreie Studien- und Bewerbungsberatung in Hamburg durch Finde Academic in Anspruch nehmen 
    2. Registrierung und Zahlung der Bewerbungsgebühr von 220 Euro (Slowakei) und 80 Euro (Tschechien) an Finde Academic
    3. Zusammenstellen der Bewerbung 
    4. Optional: Einstufungstest mit einem unserer Dozenten, Erstellen eines Lernplans bis zum Test
    5. Optional: Unterstützung durch unsere Tutoren vor Ort/via e-teaching und/oder Vorbereitung im Eigenstudium 
    6. Bestehen des Aufnahmetests in Košice oder Königgrätz
    7. Bezahlung der Betreungsgebühr von 650 EUR an IMS für die Unterstützung in der Slowakei (keine Gebühr im Fall von Königgrätz) und der Studiengebühr an die Universität
    8. Studienbeginn in Košice oder Königgrätz